Auslastung eines Puggles

Kopf und Körperliche Auslastung eines Puggles

Ein Puggle hat,wie ich immer gerne sage "Pfeffer im Arsch"....den "Jäger im Blut".

Sie haben zu 50% die Gene des Beagles im Blut und müssen somit richtig ausgelastet werden.

 

Wenn unerfahrerne Hundebesitzer "Auslastung" lesen oder hören, denken sie meisten an Joggen oder Fahrrad fahren mit dem Puggle. Das ist FAST richtig, denn man muss einen Puggle GEISTIG wie KÖRPERLICH auslasten.

Das heißt sie müssen nicht nur körperlich kaputt sein,sondern auch mit dem Kopf gefordert werden und mit dem Kopf arbeiten.

 

Der Beagle wurde damals als eigenständig Jäger gezüchtet und hat diese bis heute behalten und an unsere Puggle weitergegeben.

Ein Puggle der sein Kopf in Form vom Training nicht auslasten kann, ist meistens unterfordert und lässt seine Energie an anderen Ventilen aus.

Unterforderte Puggles versuchen sich dann selbst zu beschäftigen...viele fangen an zu jagen ( egal ob andere Tiere, Fahrradfahrer,Jogger,Autos usw. ), Bellen oder heulen den ganzen Tag oder zerstören die Wohnung und machen einfach was sie wollen.

 

Richtige Auslastung ist wie ihr seht das A und O bei einem Puggle.

Man sollte natürlich erstmal klein anfangen und den Pugglewelpen nicht überfordern.

Denn zu viel Auslastung im jungen Alter kann auch dazu führen das der Puggle Überaktive wird...immer mehr und mehr fordert weil er sich mit kleinen Trainingseinheiten nicht mehr zufrieden geben kann.

Es ist also wichtig die richtige Balance zwischen Ruhephasen und Auslastung zufinden.

 

Auf den nachfolgenenden Seiten wollen wir euch verschiedene Auslastungsmöglichkeiten vorstellen,die alle schon Puggleerprobt sind :)

 

 

Aktuelles

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Janine von www.Puggle-Treffen.de
Infos@Puggle-Treffen.de