Puggle in Not

17.04.2014

Spezielles Pugglemädchen, sucht spezielle Besitzer mit Herz und Hunderfahrung in der Schweiz.

 

Das ist Dala,Dala wurde am 19.08.2011 geboren und kommt ursprünglich aus Deutschland

 
Sie ist gechipt, geimpft, kastriert im September 2013
 
Die jetzigen Besitzer sind "leider schon" die vierten Besitzer.Sie haben Dala im November 2012 geholt als Notfall.
Dala hatte leider nicht die besten Vorbesitzer und laut der jetzigen Besitzerin leider schon einige schlimme Sachen erlebt.Das lag warscheinlich dran das sie einfach nicht mit Dala klar gekommen sind.
Als Dala ins jetzige Zuhause gezogen ist, liess sie sich nicht anfassen, hat gebissen und überhaupt nicht gehört.
Mit ihr wurde gearbeitet, über ein Jahr mit jede Woche Hundetraining.
Laut Aussage der jetzigen Besitzerin hat Dala sich durch das Training sehr verändert.Trotzdem rate ich dazu, das weiter mit ihr gearbeitet wird!!!
Dala ist sehr agil und bestens geeignet fürs Agility und trotz allem extrem verschmust.
 
Gewohnt ist sie ein Haus mit Garten. Derzeit ist sie mit einem anderen Puggle vormittags vier Stunden allein, nachmittags 3 Stunden. Sollte
der neue Besitzer einen Garten haben, muss ein fester Maschendrahtzaun da sein. Sie beisst sich durch alles durch, buddelt, bis sie draussen ist. Dann geht sie die Umgebung abchecken und ist nach 10 min von selbst wieder da...
 
Kinder akzeptiert sie nicht als Familienmitglieder und sollten daher nicht in der neuen Familie sein.  Sie ist sehr dominant. Sie ordnet sich auch nicht anderen Hunden unter,deswegen sollte sie in Zukunft als Einzelhund gehalten werden. Hunde im Auslauf sind kein Problem
An der Leine zeigt sie Angstaggression. Es ist besser geworden, aber muss weiter trainiert werden. Ohne Leine macht sie gar nichts, will nur spielen, ist aber
nicht abrufbar, wenn ein Hund kommt. Sie geht sofort hin.
 
Sie sollte in Einzelhaltung, möglichst mit Zeit und keine kleine Zweizimmerwohnung. Da wird sie verrückt.
Sie ist der perfekte Wachhund, das heisst aber auch, dass sie auf fremde Geräusche mit bellen/heuen reagiert. Könnte in einer Mietwohnung ein Problem.
 
Dala hatte bis vorkurzen noch GROßE Futteragression gegen über Menschen und anderen Hunden.
Inzwischen lässt sie sich auch Futter wegnehmen, wenn man keine Angst zeigt. ,
Sie braucht eine liebevolle und konsequente Erziehung. Sie hat ihrer jetzige Besitzerin einmal gebissen beim Gassigehen, weil sie nicht zum anderen Hund durfte und austickte.
Nochwas: keine Katzen.
 
Wie man sehen kann ist Dala durch ihr Erlebtes sehr speziell geworden undwird  nur in Hundeerfahrene Hände gegeben.
Mit Dala muss unbedingt weitergearbeitet werden, am besten mit dem selben Trainer der sie und ihrer "Problemchen" schon kennt.
Dala wird nur in der Schweiz, wo sie jetzt auch im Ort CH-Stein am Rhein wohnt vermittelt.
 

Infos@Puggle-Treffen.de

 

Aktuelles

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Janine von www.Puggle-Treffen.de
Infos@Puggle-Treffen.de